Ab in die Bundesliga

Sieg

Drei Judoka des ASC Göttingen unterstützen den VFL-Stade für die Saison 2018 in der Buundesliga. Bis 60 kg Artur Belarmino de Assis, -73 kg Nils Bentgerodt und -81 kg Fares Badawi schafften am Wochenende in Hannover den Aufstieg in die Bundesliga.
Mit spektakulären Kämpfen untermauerten die ASC-Judoka ihre Empfehlung für die Bundesliga. Gemeinsam, wie schon in der diesjährigen Saison in der Regionalliga, für den VFL Stade, gehen sie mit nur einer Niederlage als Spitzenteam in die neue Saison. Wenn man bedenkt, dass eine Mannschaft aus sieben Kämpfern besteht und unsere Judoka drei dieser Positionen besetzen - eine ganz starke Leistung.

(pk)

 

Zwei Landestitel gehen nach Göttingen im Judo !!!

Sieg

Von sieben zu vergebenen Titeln bei den Männern und Frauen gehen zwei in die Leinestadt. Die Judoka vom ASC Göttingen, um Trainer Peter Klammer, überzeugten auf ganzer Linie. Heimlich hatten wir es gehofft, letztendlich war es doch eine Überraschung. In Höchstform zeigte sich bis 60 kg Artur Belarmino de Assis und bis 81 kg Fares Badawi. Beide holten sich überzeugend den Niedersachsentitel.
Nils Bentgerodt bis 73 kg mußte sich, nur im Finale, äußerst knapp im Golden Score geschlagen geben.
Die Fahrkarte für die Deutsche Pokalmeisterschaft war für alle drei Judoka gesichert. Bei den Frauen belegte Josina Wolany einen undankbaren dritten Platz und verpasste so die Teilnahme an den Deutschen Pokalmeisterschaften.
Die größte Überraschung kam zum Schluß. Die vier Judoka vom ASC Göttingen belegten bei der Vereinswertung den zweiten Platz und bekamen einen großen Pokal überreicht.
Platz 1 ging an Osnabrück und Platz 3 ging an Braunschweig.

(pk)

 

13 Kämpfe -13 Siege !!

Sieg

Unsere ASC-Judoka, um Trainer Peter Klammer, haben auch an diesem Wochenende brutal abgeräumt. Das vierer Gespann bei den Frauen und Männern
-52 kg Josi Wolany
-66kg Artur Belarmino de Assis
-73 kg Nils Bentgerodt und - 81 kg Fares Badawi
ließen beim Teufelsturnier in Garbsen nichts anbrennen. Wie schon am letzten Wochenende in Braunschweig, standen alle ASCler ganz oben auf der Treppe. Ohne Niederlage war für alle die begehrte Goldmedaillie gesichert. Nils und Fares absolvierten jeweils vier Kämpfe. Artur drei und Josina zwei. Eine bessere Vorbereitung, für die in 14 Tagen statt findende Landeseinzelmeisterschaft, ist kaum denkbar.
Hier müssten unsere Judoka jeweils im Finale stehen ,denn nur der Erst- und Zweitplazierte bekommt die Fahrkarte zu den Deutschen Pokalmeisterschaften.
Trainer Peter Klammer ist sicher ,dass keiner seiner vier Schützlinge diese Hürde nicht erreichen kann.

(pk)

 

Seo-nage und Uchi Mata heißen die Sieger !!!!

Sieg

Von 15 Kämpfen wurden 13 gewonnen und 2 verloren. Alle Siege wurden vorzeitig mit diesen beiden Techniken gewonnen. Die 4 ASC-Judoka !
bis 60 kg Obada Badawi
bis 66 kg Artur Belarmino de Assis
bis 73 kg Nils Bentgerodt
bis 81 kg Fares Badawi
standen alle, am 20.08.2017 in Braunschweigim, Finale beim Heiko Hornuß Erinnerungsturnier. Mit brillianten Techniken überzeugten Nils und Fares, beide hatten jeweils 5 Kämpfe zu absolvieren. Jeweils Platz 1 war der Lohn.
Obada und Artur gaben sich mit dem zweiten Platz zufrieden.
Schon am nächsten Wochenende können Artur,Nils und Fares ihr Können erneut, in Hannover, unter Beweis stellen. Dazu stoßen wird, bei den Frauen bis 52 kg, Josina Wolany.

(pk)

 

Vorführung im Kaufpark 28.8.

Am Dienstag den 28.08.17 ist kein Kindertraining, da zu dieser Zeit eine Aufführung in der Passage des Kaufparks stattfindet. Jeder der sich für Judo interessiert ist herzlich eingeladen.

(aj)

 

Judo kennt keine Ferien

Wer in den kommenden, sonnigen Tagen nicht nur die Füße hochlegen möchte ist bei uns herzlich willkommen. Da das Kindertraining nicht stattfindet, dürft ihr auch zum Erwachsenentraininig kommen. Dies findet wie gewohnt Mittwochs und Freitags von 19:00 - 21:00 Uhr statt. Die Hummelgruppe trifft sich natürlich auch Donnerstags von 18:00 - 20:00 Uhr. Nach den Ferien geht dann alles wieder seinen gewohnten Gang.

Wir wünschen allen einen schönen Sommeranfang und erholsme Tage. Genießt die Sonne.

 

Erfolgreich in der Regionalliga mit Drei ASC Judoka

Sieg

Das Judotrio vom ASC Göttingen Artur Belarmino de Assis -66 kg, Nils Bentgerodt -73 kg und Fares Badawi -81 kg unterstützen in der Regionalliga tatkräftig den VFL-Stade. Am 17.06.2017 war der dritte Kampftag in Stade.
Die Gegner aus Tarp und Lüneburg hatten gegen das ASC Team nicht den Hauch einer Chance . Nils verließ mit zwei Wazari und Ipponsieg nach 55 Sekunden die Matte als Sieger. Fares erster Wurfansatz bedeutete für den Gegner aus Tarp schon das Ende. Artur wurde in beiden Begegnungen eingesetzt. Der erste Gegner wurde nach 15 Sekunden mit einem Fußfeger von der Matte geschickt und sein Kontrahent aus Lüneburg hatte nach 35 Sekunden, mit einem Musterwurf Sode tsuri komi goshi, das Nachsehen.
"Besser kann es nicht laufen" Kommentar von Trainer Peter Klammer. Die Gegner wurden praktisch deklassiert. Auch hier zeigt sich wieder der beständige Trainingsfleiß der ASC Judoka.

(pk)

 

Drei ASC Judoka beim HT 16 CUP in Hamburg

Sieg

Zum 25mal rief die HT 16 Judoabteilung zum großen CUP nach Hamburg. Judoka aus Schweden ,Holland und Israel schickten eine starke Delegation. Mit am Start bei den Männern vom ASC bis 73 kg Nils Bentgerodt und Fares Badawi, bei den Frauen bis 57 kg Josina Wolany. Josina erwischte nicht ihren besten Tag und mußte beide Kämpfe abgeben.

Nils und Fares präsentierten sich hingegen in Bestform. Fares durfte bis zum Wiegeschluß noch 2 kg an Körpergewicht abnehmen. Eine Schweißtreibende Angelegenheit. Hatte Fares sich doch etwas spät entschieden in der Klasse bis 73 kg zu kämpfen. Für Nils und Fares wurden die jeweils drei Vorkämpfe gegen Holländer und Schweden alle vorzeitig beendet. Beide waren in Höchstform. So war abzusehen, dass Beide sich im Finale gegenüberstehen würden. Eine äußerst spannende Angelegenheit zumal Beide viermal die Woche gemeinsam trainieren und sich perfekt kennen. Nils ging mit Schulterwurf in Führung und 10 Sekunden vor Kampfende legte Fares mit Schulterwurf nach und so ging es in den Golden Score. Hier legte Fares wieder mit einem Schulterwurf nach und die Platzierungen waren gebongt. Fares stolzer Platz 1 und für Nils Platz 2. Ein extrem starkes Finale auf absoluter Augenhöhe. Mit lachendem Gesicht drohte Nils seinem Trainingspartner für das nächste Turnier einen erneut harten Kamp an. Peter als Trainer wünscht sich das natürlich wieder im Finale.

(pk)

 

Am Samstag fuhren wir mit 10 Jugendlichen Judokas zum Pokalturnier nach Heiligenstadt

Sieg

Teilnehmer aus vier Landesverbänden Thüringen, Hessen, Sachsen und Niedersachsen nahmen an diesem Turnier teil. Insgesammt war es ein sehr erfolgreicher Tag für die jungen ASC Judoka. Jeweils erste Platze und einen schönen Pokal erkämpften sich.

Paul Reich und Obada Badawi

Einen tollen zweiten Platz in einem äusserst spannenden Endkampf erreichte.

Usama Bagaudinov

Eine Bronzemedaillie erkämpften sich

Bennit Jensen
Paul Niederquell
Jonathan Widuch
Francisco Hennerici
Timon Anvari

Sieg

Daniel Niederquell und Linus Frisch konnten sich trotz toller Leistungen leider nicht Platzieren.

(pk)

 

Zwei ASC Judoka qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften

Sieg

Am 11.und 12. Februar fanden in Wallenhorst die Norddeutschen Meisterschaften der U 21 statt. Am Start vom ASC -57 kg JosiNA Wolany und -60 kg Artur Belarmino. Beide erledigten, bis zum Poolsieg, ihre Aufgaben mit sicheren Techniken. Zum Einzug ins Finale wurden Beide überraschend gestoppt und bekamen eine zweite Chance im kleinen Finale um Platz 3 zu kämpfen, um die begehrten Fahrkarten zu den deutschen Meisterschaften zu sichern. Hier überzeugten sie jedoch erneut und beendeten ihre Kämpfe vorzeitig. Platz 3 und damit die Teilnahme am 11.03. und 12.03.2017 in Frankfurt / Oder war für Beide gesichert. War dieses auch von Anfang an ihr erklärtes Ziel.
Ziel erreicht- Herzlichen Glückwunsch!! Für Josina ist dieses die fünfte Teilname an der DM ,für Artur die Zweite.

Sieg

(pk)

 

2x Vizelandestitel für ASC Judoka bei der U21

Sieg

In Nordhorn fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften der U21, am 22.01.2017, statt. In Bestform präsentierte sich Josina Wolany -57 kg. Technisch ausgereift und angriffsstark präsentierte sie ihre Kämpfe. Drei schnelle Siege, mit konsequenten Übergängen im Boden, ließen keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen. Eine Unaufmerksamkeit im Finale gegen die DJB Kämpferin N.Jastrzemski, aus Goodshorn, kostete den Titel.
Genau wie im letzten Jahr war Platz 2 und die Silbermedaillie gesichert . Gleichzeitig bedeutete es die Fahrkarte zu den Norddeutschen Meisterschaften, wo Josina im Letzten Jahr auch die Silbermedaillie holte.

Der Zweite im Bunde, Artur Belarmino de Assis, erstmals bei den U 21 Männern, als 18 jähriger, am Start gab -60 kg einen super Einstand. Auch hier drei vorzeitige sichere Siege und eine Niederlage im Finale bedeutete die Silbermedaillie. Ein grandioser Einstand, zumal Artur im letzten Jahr bei den Deutschen Pokalmeisterschaften schon Platz 7 erreichte. Hier ist noch viel Luft nach oben.
Auch Artur löste mit diversen Platzierungen die Fahrkarte zu den Norddeutschen Meisterschaften ,am 11.02.2017, in Hollage.
Hier soll für beide ASC Judoka die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt/Oder gelöst werden.
Beim Training in den nächsten Wochen werden beide Athleten noch mehr Gas geben um Erfolg zu haben.

(pk)

 

Artur Belarmino bei der DPM auf Platz 7

Sieg

Am 26.11.2016 fand in Kirchberg an der Murr die deutsche Pokalmeisterschaft der Männer statt. Über die Landesmeisterschaft hatte sich Artur für die DPM qualifiziert. Das Losglück stand jedoch nicht auf seiner Seite . Im ersten Kampf unterlag er dem späteren deutschen Meister M. Pristl, aus Würtenberg, mit Haltegriff. In der Trostrunde besiegte Artur S. Nashwan, aus Hessen, und M. Müller, aus Sachsen. Von dem späteren 3. Plazierten, D.Scheller aus Bayern, kam dann das Aus. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen lag Artur letztendlich auf Platz sieben. Ein gelungener Einstieg des erst 18 jährigen bei den Männern. In zwei Wochen wird Artur bei den Bremen Open ein Platz auf dem Siegerpodest anstreben. Bis dahin wird wie gewohnt vier mal in der Woche trainiert.

(pk)

 

Neue Möglichkeiten für Anfänger

Wir wissen, dass ihr auch endlich mal beim Judo reinschnuppern und vielleicht danach auch regelmäßig trainieren wollt. Momentan können wir aus organisatorischen & platztechnischen Gründen, noch keine Neueinsteiger in den Kindergruppen aufnehmen.
Wir bitten um etwas Geduld und versprechen euch, nach den Weihnachtsferien wieder die Schnupperzeit zu eröffnen. Zu welchen Terminen dies möglich seien wird, teilen wir wieder frühzeitig mit. Für die älteren Interressierten, ab 10 Jahre, besteht Mittwochs und Freitags weiterhin die Möglichkeit, beim Jugendtraining, jederzeit mitzumachen,
Bis dahin wünschen wir euch eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

(aj)

 

Drei mal Edelmetall bei den Landesmeisterschaften !!!!

Am 30.10.2016 fanden in Braunschweig die Landesmeisterschaften der Frauen und Männer statt. Mit am Start vom ASC Göttingen -57 kg Josi Wolany. In ihrer neuen Gewichtsklasse belegte Josi mit viel Kampfgeist Platz 3 und gewann die Bronzemedaillie.
Nach unglaublich spannenden, harten und extrem konzentrierten 7 Kämpfen, 6 Siege und nur eine Niederlage, belegte (-73 kg) Fares Badawi ebenfalls den Bronzeplatz.
An diesem Tag wuchs Fares über sich hinaus. Ein Bombentag zumal alle Siege vorzeitig beendet wurden.
Der letzte im Bunde, (-60kg) Artur Belarmino legte noch einen drauf und holte sich, nach drei vorzeitigen Siegen, die Silbermedaillie.
Im Endkampf liess Trainer Peter Klammer seinen Schützling nicht mehr antreten. Eine leichte Knieverletzung sollte nicht verschlimmert werden, da in vier Wochen bereits die Deutschen Meisterschaften, in Kirchberg an der Murr, stattfinden.

Von links nach rechts:

Sieg

Nachwuchsjudoka Paul Reich ,Fares Badawi ,Josi Wolany, Artur Belarmino

(pk)

 

Judo in Einbeck

Von 4 Technikerpreisen gingen 2 an die jungen Judoka vom ASC

Am 16.10. 2016 fand in Einbeck das 38. Eulenturnier statt. Wir waren mit 6 Teilnehmern am Start. Darunter 3 Judoka bei ihrem ersten Turnier und 3 Judoka mit Kampferfahrung. Folgende Platzierungen gingen an die ASC Judoka.

U 12
Linus Frisch 1. Platz
Francisco Hennerici 1. Platz

U 15 weiblich
Daria Brinkwerth 2. Platz

U 15 männlich
Obada Badawi 1. Platz
Jan Konermann 2. Platz
Timon Anvari 4. Platz

Die Überraschung gab es am Ende der Veranstaltung. Linus Frisch, bei der U 12, der 4 Kämpfe in einer unglaublichen Zeit von 30 sec. gewann, bekam den 1. Technikerpreis.
Den 2. Technikerpreis, bei der U 15, sahnte für ebenfalls schöne Würfe Obada Badawi ab. Ein gelungener Tag weiter so.

(pk)

 

Judo wie im Rausch

Acht Judokas vom ASC Göttingen, 4x Frauen und 4x Männer kämpften am Samstag und Sonntag den 27.08.2016 und 28.08.2016 um den Fischreiher Pokal in Salzgitter 8x Finale - 8x Platz 1, besser kann es nicht laufen.
Dabei schickte Trainer Peter Klammer noch zwei seiner Athleten eine Gewichtsklasse höher, damit keine mögliche Finalteilnahme von uns doppelt besetzt werden konnte.
Josina Wolany kämpfte bis 57 kg und Nils Bentgerodt bis 81 kg. Ein gewagtes Spiel aber es sollte belohnt werden.
Nils Bentgerodt stand mit 6 Siegen ebenso wie Fares Badawi an der Spitze der Siege. Die nötige Würze bekam das Turnier durch diverse Bundesligakämpfer.
8x Gold, hier macht sich auch das ständige Training in den Sommerferien bemerkbar. Anders wäre ein so tolles Ergebnis auch nicht machbar.

Hier die Pokalgewinner in Gold:

Sieg

Sieg

-52 kg Sinja Galauch U15
-55 kg Obada Badawi U15
-57 kg Josi Wolany Frauen
-60 kg Artur Belarmino Männer
-63 kg Isabell Galauch U18
-63 kg Sophie Frisch Frau
-73 kg Fares Badawi Männer
-81 kg Nils Bentgerodt Männer


(pk)

 

Drei ehemalige Nationalkämpfer übernehmen das Jugendtraining !!

Drei klasse Trainerinnen verlassen uns, drei klasse Trainer kommen. Verlassen werden die Dienstags und Donnerstags Gruppe Josina und Sophie. Sie haben mit den Minis eine tolle Gruppe aufgebaut. Josina wird wohl in Bremen Medizin studieren und Sophie in Koblenz oder Leipzig, Lehramt. Soweit es das Studium zulässt wollen beide Freitagabend im Dojo Göttingen trainieren. Kämpfen werden Beide auch weiterhin für den ASC Göttingen. Josina in der Bundesliga. Sophie in der Regionalliga oder Landesliga. Danke für soviel Angagement. Zum Glück haben wir neue Trainer finden können. Mit Melissa Mache, eine ehemalige Deutsche Meisterin und einen 3. Platz bei der Europameisterschaft und Teilnehmerin einer Jugend Weltmeisterschaft steht eine äußerst erfahrene Kämpferin den Kindern zur Seite. Melissa studiert in Göttingen Jura und trainiert selbstverständlich auch in der Erwachsenengruppe unter dem Chefcoach Peter Klammer.

Sieg

An Melissas Seite steht Fares Badawi. Fares kommt aus Syrien, spricht perfekt deutsch und studiert in Göttingen. Fares hat aus seiner Heimat Erfahrung mit Kindergruppen und kämpfte in seiner Heimat ebenfalls im Nationalteam. In der Abendgruppe muss auch Fares unter Peter Klammer ständig sein Können unter Beweis stellen.

Sieg

In der Freitagsgruppe wird uns leider Sandra verlassen. Sie folgt ihren Eltern nach England. Auch Sandra ganz herzlichen Dank. Hier wird Arthur mit viel Elan und ebenfalls ausgezeichneten Referenzen das Training übernehmen. Arthur kommt aus Brasilien ist 18 Jahre alt und stand in Brasilien ebenfalls im Jugendnationalteam. Arthur geht noch zur Schule und bereitet sich auf das Abitur vor. Die deutsche Sprache bereitet ihm noch etwas Probleme aber das macht gar nichts denn wir sprechen ja alle die gleiche Sprache " Japanisch ". Selbstverständlich trainiert auch Arthur mit den Anderen in der Abendgruppe.

Sieg

Wir haben ein tolles Team.

(pk)

 

Sinja Galauch Südwestdeutsche Meisterin im Judo

Sieg Ihre große Schwester Isabell, 16 Jahre, wurde letztes Jahr Südwestdeutsche Meisterin. Also eine große Herausforderung für die erst 11-jährige Sinja Galauch vom ASC Göttingen. In Koblenz traf Sinja als jüngster Jahrgang bei den U 15 bis 48 kg auf ihre Konkurentinnen. Aus Kassel kommend, fährt ihr Vater die beiden Schwestern drei mal Wöchentlich nach Göttingen, um mit Peter Klammer, im Dojo, zu trainieren.
Dieser Trainingsfleiß zahlt sich aus. Vor zwei Wochen verließ Sinja als Hessenmeisterin die Matte.
Sie überzeugte mit vier Siegen am 05.06. bei den Südwestdeutschen Meisterschaften.
Alle Kämpfe wurden, mit unterschiedlichen Techniken, vorzeitig beendet, um so bemerkenswerter, da ihre Gegnerinnen alle zwei Jahre älter sind. Hier zeigt sich der große Siegeswille unserer jungen Athletin.

(pk)

 

Endlich Schwarzgurt im Judo

Sieg Am 28. Mai 2016 war es soweit. Nach monatelanger Vorbereitung, vieler Sondertrainingsstunden, besonders an den Wochenenden mit Tageslehrgängen in Hannover, kam die ersehnte Prüfung zum 1. DAN (Schwarzgurt). Josi Wolany und Sophie Frisch vom ASC Göttingen stellten sich dieser besonderen Herausforderung.

Das Lampenfieber der beiden war schon einige Tage vor der Prüfung zu spüren. "Schaffen wir das wirklich, haben wir alles gemäß der Prüfungsverordnung ausreichend geübt? Können wir mögliche Fragen der drei Prüfer präzise beantworten?" Viele Fragen. Doch Trainer Peter Klammer beruhigte immer wieder. "Schritt für Schritt üben, ruhig bleiben und das ganze Programm sauber abarbeiten. Ihr könnt das alle, ihr seid gut".

Bei der Prüfung lief alles wie am Schnürchen, das Geforderte wurde äußerst präzise abgerufen. Die Prüfer hatten nur sehr wenige Fragen, was auf einen sehr guten Kenntnisstand hinweist. Die letzte Sicherheit gab wohl auch, dass ihr Heimtrainer die Prüfung am Rande anschaute. Am Ende war die Begeisterung groß, die beiden haben die Prüfung mit Auszeichnung bestanden und Trainer Peter Klammer zauberte nach Urkundenübergabe die begehrten Schwarzgurte mit Namensgravur aus der Tasche.

Unseren allerherzlichsten Glückwunsch.
Am Montag beim Training werden Josi und Sophie mit Stolz den schwarzen Gürtel erstmalig präsentieren.

(pk)

 

1. Turnier -> 1. Platz

Sieg Am 21. Mai machten wir uns, mit 10 Jugendlichen, auf den Weg zum 4. Pokalturnier nach Heiligenstadt. Alle Teilnehmer und auch die Betreuer waren ein wenig gespannt, da man seine Gegner aus Thüringen nicht kannte. Alle betraten hier "Neuland". Das Turnier war sehr hochkarätig besetzt, sodass es für unsere jungen Judoka galt, hier ihr ganzes Können zu präsentieren. Die stärkste Konkurrenz kam aus Gotha und Erfurt. Der gerade erst 14 jährige, Obada Badawi, betrat, bei der U16 Jugend, sein erstes Turnier hier in Deuschland. Betreut von seinem älteren Bruder, Fares aus Syrien, und seinem neuen Vereinstrainer, Peter Klammer, steigerte er sich von Kampf zu Kampf und belegte am Ende den 1. Platz.
Ein schöner Pokal, als Erstplatzierter, war der Lohn. Das schönste am Rande: den Finalkampf beendete er vorzeitig mit einer sehenswerten Wurftechnik, welche er erst einen Tag zuvor geübt hatte.

JosiFeb16

Platz 2 belegten Usama Bagadinuv und Paul Niederquell.
Platz 3 erkämpften sich Linus Frisch, Francisco Hennerici und Alexander Zuev.
Platz 5 erreichten Tonda Klein, Daniel Niederquell und Paul Reich.
Emil Fischer erreichte den 7. Platz.

(pk)

 

Josi Wolany wieder unter den Top Ten !!

JosiFeb16
Am 05.03.2016 fanden in Frankfurt / Oder die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Frauen U21 statt.
Am Start -52 kg vom ASC Göttingen, die Norddeutsche Viezemeisterin, Josi Wolany. Ihre Vorkämpfe gewann Josi vorzeitig, bis sie im Kampf um den Poolsieg, gegen Tamara Ohl aus Wiesbaden, die spätere Drittplazierte, in die Trostrunde geschickt wurde.
Durch eine kleine Unaufmerksamkeit unterlag Josi hier, gegen Lara Kränkel aus Karlsruhe, mit Haltegriff.

(pk)

 

Judo - Mehr als Sport

Judo

 

Judo verbindet!


Das zeigt derzeit eindrucksvoll unsere Mittwochs-Trainingsgruppe, im Dojo des ASC Göttingen. Ganz egal ob jung oder alt, groß oder klein, Deutscher, Syrer, Russe oder Koreaner auf der Matte sind wir alle gleich und das ist gut so. Jeder kann von dem Anderen lernen und profitieren.
So sieht ungezwunge Integration durch Sport aus, die dabei noch ganz viel Spaß macht.

(pk)

 

Sportlerehrung

Peter
Peter Klammer

Vor kurzem trafen sich einige der besten Sportler aus nahegelegenen Sportvereinen in der Sparkassenarena. Diesmal stand nicht der zukünftige Sport im Vordrgrund sondern eine Ehrung für die sportlichen Erfolge des Jahres 2015.
Die Ehrungen wurden natürlich von keinem geringeren als unserem amtierenden Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler durchgeführt.
Aus der Judosparte des ASC Göttingen von 1846 e.V. waren Isabell Galauch, Lisa Hanke und Nils Bentgerodt vertreten. Wie an jedem Judowochenende war ,nun ausnahmsweise Mal unter der Woche, natürlich auch Peter Klammer (Spartenleiter und Headcoach) bei der Ehrung anwesend.
Wir gratulieren den Beiden herzlich und schauen erwartungsvoll in die Zukunft, auf ein erfolgreiches Sportlerjahr 2016.

isabell
Isabell Galauch

nils
Nils Bentgerodt

nils
Nils Bentgerodt

(aj)

 

Wir waren da !!!!!

Fares&Peter

Bei einem der größten Judoturnieren der Welt, dem Judo Grand Prix in Düsseldorf mit 541 Teilnehmern aus 86 Nationen, waren 7 Judoka vom ASC Göttingen als Zuschauer anwesend. Drei Tage, Freitag, Samstag und Sonntag, wurde dort Judo vom Feinsten geboten.

Fares

Wir hatten uns den Samstag ausgesucht. Hinfahrt um 5.00 Uhr, nach Düsseldorf, und Retour um 22.00 Uhr. Dazwischen Judo, Judo, Judo auf drei Matten.
Am Start waren 16 Weltmeister und 7 Olympiasieger. Was will das Herz mehr?
Besondere Begeisterung fand dieses Turnier, welches gleichzeitig eine Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016, in Rio, darstellt, bei unseren beiden syrischen Judoka.
Soetwas hatten sie noch nicht gesehen.
Für den älteren der beiden Brüder, Fares 19 Jahre alt, der auch schon an Asien-Turnier-Kämpfen teilnahm und in der syrischen Nationalmannschaft kämpfte, war es das Größte in seinem Leben.
Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Sophie&Lisa

(pk)

 

Josina Wolany Norddeutsche Vizemeisterin U21

JosiFeb16

Vor zwei Jahren war sie schon einmal Norddeutsche Vizemeisterin. Hier allerdings bis 48 kg. In ihrer neuen Gewichtsklasse -52 kg fühlt sie sich doch wesentlich wohler. In Wallenhorst holte Josina Wolany, vom ASC Göttingen, erneut die Silbermedaillie bei den Norddeutschen Meisterschaften.
Im Finale unterlag Josina der Deutschen Meisterin des letzten Jahres, Leonie Haack. Josina beendete all ihre Vorkämpfe mit unterschiedlichen Wurftechniken und anschließendem Haltegriff, vor Ablauf der Kampfzeit.
Am 05.03.2016, in Frankfurt - Oder, bei den Deutschen Meisterschaften werden die Karten neu gemischt. Auf dieser Ebene durfte Josina schon mehrfach ihr Können unter Beweis stellen.
Bei den U18 Damen belegte Trainigspartnerin Lisa Hanke, -48 kg, den undankbaren 5. Platz.

Josina Wolany 1. von links

(pk)

  • Kids
  •  
  • Katta
  •  
  • Spaß
  •