Nils Bentgerodt erneut Norddeutscher Vizemeister -73 kg


Sieg
Am 25.11.2018 fand in Oldenburg Schleswig Holstein die Norddeutsche Meisterschaft statt. Mit am Start -73 kg Nils Bentgerodt vom ASC Göttingen. Nils gewann seine Vorkämpfe bis ins Finale sehr souverän. Das tägliche Training zahlte sich aus. Im Finale wartete der Osnabrücker Christian Dill. Nach zwei Führungstechniken für Nils setzte Ch. Dill einen tiefen Schulterwurf an, den er konsequent durchzog und den Sieg zugesprochen bekam. Schade, der Sieg war so nahe.
Mit dieser Platzierung war gleichzeitig die Fahrkarte für die Deutschen Meisterschaften 2019, in Stuttgart, gesichert.
In 14 Tagen werden wir Nils bei den Bremen Open auf der Matte anfeuern.

(pk)

 

Fares Badawi erneut Landesmeister


Am 23.09.2018 fanden in Braunschweig die Landesmeisterschaften der Männer statt. Fares Badawi, vom JC-Göttingen im ASC, holte sich nach 6 vorzeitigen Siegen bis 73 kg erneut den Landestitel.
Eine ganz, ganz starke Leistung.

Artur Belarmino de Assis, bis 66 kg, vom ASC Göttingen belegte nach 5 Kämpfen den Bronzerang. Am Tag zuvor in der Bundesliga, für den BJC kämpfend, gewann er ebenfalls seinen Kampf gegen den ehemaligen Deutschen Meister, Peter Walter.
Ein tolles Erfolgserlebnis.

Nach zwei Jahren Abstinenz ging auch Max Wagner ebenfalls ASC Göttingen wieder an den Start. Mit 3 Kämpfen bei den Männern gab Max einen guten Wiedereinstand.

Der Vierte im Bunde, bis 73 kg, Nils Bentgerodt musste wegen einer Oberschenkelverletzung, die er sich vor 8 Tagen in der Bundesliga zugezogen hatte, pausieren.
Schade, Nils war extrem fokussiert auf das Finale.

(pk)

 

Neue Möglichkeiten für Anfänger

Wir wissen, dass ihr auch endlich mal beim Judo reinschnuppern und vielleicht danach auch regelmäßig trainieren wollt. Momentan können wir aus organisatorischen & platztechnischen Gründen, noch keine Neueinsteiger in den Kindergruppen aufnehmen.
Wir bitten um etwas Geduld und versprechen euch, nach den Sommerferien wieder die Schnupperzeit zu eröffnen. Zu welchen Terminen dies möglich seien wird, teilen wir wieder frühzeitig mit. Für die älteren Interressierten, ab 10 Jahre, besteht Mittwochs und Freitags weiterhin die Möglichkeit, beim Jugendtraining, jederzeit mitzumachen,
Bis dahin wünschen wir euch schöne und sonnige Tage.

(aj)

 

Sinja Galauch Südwestdeutsche Meisterin im Judo

Sieg Ihre große Schwester Isabell, 16 Jahre, wurde letztes Jahr Südwestdeutsche Meisterin. Also eine große Herausforderung für die erst 11-jährige Sinja Galauch vom ASC Göttingen. In Koblenz traf Sinja als jüngster Jahrgang bei den U 15 bis 48 kg auf ihre Konkurentinnen. Aus Kassel kommend, fährt ihr Vater die beiden Schwestern drei mal Wöchentlich nach Göttingen, um mit Peter Klammer, im Dojo, zu trainieren.
Dieser Trainingsfleiß zahlt sich aus. Vor zwei Wochen verließ Sinja als Hessenmeisterin die Matte.
Sie überzeugte mit vier Siegen am 05.06. bei den Südwestdeutschen Meisterschaften.
Alle Kämpfe wurden, mit unterschiedlichen Techniken, vorzeitig beendet, um so bemerkenswerter, da ihre Gegnerinnen alle zwei Jahre älter sind. Hier zeigt sich der große Siegeswille unserer jungen Athletin.

(pk)

 

Endlich Schwarzgurt im Judo

Sieg Am 28. Mai 2016 war es soweit. Nach monatelanger Vorbereitung, vieler Sondertrainingsstunden, besonders an den Wochenenden mit Tageslehrgängen in Hannover, kam die ersehnte Prüfung zum 1. DAN (Schwarzgurt). Josi Wolany und Sophie Frisch vom ASC Göttingen stellten sich dieser besonderen Herausforderung.

Das Lampenfieber der beiden war schon einige Tage vor der Prüfung zu spüren. "Schaffen wir das wirklich, haben wir alles gemäß der Prüfungsverordnung ausreichend geübt? Können wir mögliche Fragen der drei Prüfer präzise beantworten?" Viele Fragen. Doch Trainer Peter Klammer beruhigte immer wieder. "Schritt für Schritt üben, ruhig bleiben und das ganze Programm sauber abarbeiten. Ihr könnt das alle, ihr seid gut".

Bei der Prüfung lief alles wie am Schnürchen, das Geforderte wurde äußerst präzise abgerufen. Die Prüfer hatten nur sehr wenige Fragen, was auf einen sehr guten Kenntnisstand hinweist. Die letzte Sicherheit gab wohl auch, dass ihr Heimtrainer die Prüfung am Rande anschaute. Am Ende war die Begeisterung groß, die beiden haben die Prüfung mit Auszeichnung bestanden und Trainer Peter Klammer zauberte nach Urkundenübergabe die begehrten Schwarzgurte mit Namensgravur aus der Tasche.

Unseren allerherzlichsten Glückwunsch.
Am Montag beim Training werden Josi und Sophie mit Stolz den schwarzen Gürtel erstmalig präsentieren.

(pk)

 

1. Turnier -> 1. Platz

Sieg Am 21. Mai machten wir uns, mit 10 Jugendlichen, auf den Weg zum 4. Pokalturnier nach Heiligenstadt. Alle Teilnehmer und auch die Betreuer waren ein wenig gespannt, da man seine Gegner aus Thüringen nicht kannte. Alle betraten hier "Neuland". Das Turnier war sehr hochkarätig besetzt, sodass es für unsere jungen Judoka galt, hier ihr ganzes Können zu präsentieren. Die stärkste Konkurrenz kam aus Gotha und Erfurt. Der gerade erst 14 jährige, Obada Badawi, betrat, bei der U16 Jugend, sein erstes Turnier hier in Deuschland. Betreut von seinem älteren Bruder, Fares aus Syrien, und seinem neuen Vereinstrainer, Peter Klammer, steigerte er sich von Kampf zu Kampf und belegte am Ende den 1. Platz.
Ein schöner Pokal, als Erstplatzierter, war der Lohn. Das schönste am Rande: den Finalkampf beendete er vorzeitig mit einer sehenswerten Wurftechnik, welche er erst einen Tag zuvor geübt hatte.

JosiFeb16

Platz 2 belegten Usama Bagadinuv und Paul Niederquell.
Platz 3 erkämpften sich Linus Frisch, Francisco Hennerici und Alexander Zuev.
Platz 5 erreichten Tonda Klein, Daniel Niederquell und Paul Reich.
Emil Fischer erreichte den 7. Platz.

(pk)

 

Judo - Mehr als Sport

Judo

 

Judo verbindet!


Das zeigt derzeit eindrucksvoll unsere Mittwochs-Trainingsgruppe, im Dojo des ASC Göttingen. Ganz egal ob jung oder alt, groß oder klein, Deutscher, Syrer, Russe oder Koreaner auf der Matte sind wir alle gleich und das ist gut so. Jeder kann von dem Anderen lernen und profitieren.
So sieht ungezwunge Integration durch Sport aus, die dabei noch ganz viel Spaß macht.

(pk)

 

Sportlerehrung

Peter
Peter Klammer

Vor kurzem trafen sich einige der besten Sportler aus nahegelegenen Sportvereinen in der Sparkassenarena. Diesmal stand nicht der zukünftige Sport im Vordrgrund sondern eine Ehrung für die sportlichen Erfolge des Jahres 2015.
Die Ehrungen wurden natürlich von keinem geringeren als unserem amtierenden Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler durchgeführt.
Aus der Judosparte des ASC Göttingen von 1846 e.V. waren Isabell Galauch, Lisa Hanke und Nils Bentgerodt vertreten. Wie an jedem Judowochenende war ,nun ausnahmsweise Mal unter der Woche, natürlich auch Peter Klammer (Spartenleiter und Headcoach) bei der Ehrung anwesend.
Wir gratulieren den Beiden herzlich und schauen erwartungsvoll in die Zukunft, auf ein erfolgreiches Sportlerjahr 2016.

isabell
Isabell Galauch

nils
Nils Bentgerodt

nils
Nils Bentgerodt

(aj)

 

Wir waren da !!!!!

Fares&Peter

Bei einem der größten Judoturnieren der Welt, dem Judo Grand Prix in Düsseldorf mit 541 Teilnehmern aus 86 Nationen, waren 7 Judoka vom ASC Göttingen als Zuschauer anwesend. Drei Tage, Freitag, Samstag und Sonntag, wurde dort Judo vom Feinsten geboten.

Fares

Wir hatten uns den Samstag ausgesucht. Hinfahrt um 5.00 Uhr, nach Düsseldorf, und Retour um 22.00 Uhr. Dazwischen Judo, Judo, Judo auf drei Matten.
Am Start waren 16 Weltmeister und 7 Olympiasieger. Was will das Herz mehr?
Besondere Begeisterung fand dieses Turnier, welches gleichzeitig eine Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016, in Rio, darstellt, bei unseren beiden syrischen Judoka.
Soetwas hatten sie noch nicht gesehen.
Für den älteren der beiden Brüder, Fares 19 Jahre alt, der auch schon an Asien-Turnier-Kämpfen teilnahm und in der syrischen Nationalmannschaft kämpfte, war es das Größte in seinem Leben.
Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Sophie&Lisa

(pk)

  • Kids
  •  
  • Katta
  •  
  • Spaß
  •